Die robuste Medizingerätebranche in Mexiko

Als eine der landesweit am schnellsten wachsenden Fertigungsbranchen sieht die Medizingerätefertigung in Mexiko einer verheißungsvollen Zukunft entgegen. Allein 2018 exportierte Mexiko Medizingeräte und -ausrüstung im Wert von mehr als 9 Milliarden USD. Nach einer Studie des INEGI (Instituto Nacional de Estadística y Geografía) wird dieser Wert bis 2020 auf 15 Milliarden USD steigen. Auch aufgrund des einfachen und kostengünstigen Transports von Waren sowie der qualifizierten Arbeitskräfte wird Mexiko für Medizingeräteproduzenten immer interessanter.

Ein Zentrum für Medizintechnikunternehmen

Da Mexiko eine Vielzahl von Vorteilen für die Medizingerätefertigung bietet, haben sich bereits einige der größten Unternehmen der Branche hier angesiedelt, darunter Medtronic, Siemens und Johnson & Johnson. In Mexiko wird von Pipetten und Kanülen bis hin zu chirurgischer Einrichtung quasi alles produziert, was das Land zu einem wahren Hotspot für die Medizingerätefertigung macht.

Nähe zu wichtigen Märkten

Die Medizingerätebranche in Mexiko profitiert von der geografischen Nähe zu einigen der größten Märkte. In unmittelbarer Nähe zu San Diego, einem Schwerpunkt für Life Sciences in den USA, befindet sich der Bundesstaat Baja California mit Tijuana, wo der bedeutendste Cluster für die Medizingerätefertigung in Mexiko angesiedelt ist. Es folgen die Bundesstaaten Guadalajara, Jalisco und Sonora.

Viele Medizingeräteprodukte erfordern eine komplexe industrielle Fertigung und unterliegen einem strikten Qualitätssicherungsprozess der Behörden in Mexiko und in den USA. Das Mexican Official Standards-Büro, die U. S. Food and Drug Administration (FDA) und die Comisión Federal para la Protección contra Riesgos Sanitarios (COFEPRIS) überwachen die Einhaltung von Sicherheits- und Hygienerichtlinien für die Produktion und Lieferung von Medizingeräten.

Ein leistungsfähiges Bildungssystem, die Verfügbarkeit von Kompetenzen aus der Hightech-Industrie sowie die relativ geringen Lohnkosten sind Vorteile, die die Medizingerätefertigung in Mexiko so attraktiv machen. In der Nähe von bedeutenden Standorten der Medizingerätefertigung sind viele technische Handelsschulen und Universitäten angesiedelt, wodurch qualifizierte Arbeitskräfte für die Produktion von Kathetern, Defibrillatoren und allen anderen Medizingeräten zur Verfügung stehen.

Erfolg bei der Medizingerätefertigung mit Tetakawi

Bei uns profitieren Sie von kompetenten Mitarbeitern und hoch entwickelten Services.
Tetakawi verfügt über viele Standorte für die Medizingerätefertigung in Mexiko, an denen Geräte und Funktionsteile für Märkte weltweit gefertigt und montiert werden. Einer der entscheidenden Vorteile unserer Fertigungscommunitys ist die umfassende Compliance mit internationalen Sicherheits- und Verfahrensstandards, wodurch Sie von unserer IMMEX-Zertifizierung, qualifizierten Arbeitskräften und Skaleneffekten profitieren.

medicaldevice-manufacturing-product2

Medizingeräte mit Tetakawi fertigen

Wenden Sie sich jetzt an uns und erfahren Sie, wie wir Sie beim Aufbau einer erfolgreichen Medizingerätefertigung in Mexiko unterstützen können.